X-Files mythology, TenThirteen Interviews Database, and more

Elementarbuch Abschnitt 1

Abschnitt 1
Biogenese (vom Urknall zum 20. Jahrhundert)
Purity [Schwarzes Öl, schwarzer Krebs]
Am Anfang war Purity.
Man kann ihm in vielerlei Form begegnen.

1) Seine Lebenskraft ist das schwarze Öl, eine Flüssigkeit mit Bewusstsein, das ein Lebewesen als Wirt besetzen und die Kontrolle über dieses übernehmen kann. Es kann radioaktive Blitze erzeugen, um zu überleben. Es ist äußert schwierig, es wieder aus dem besetzten Körper zu entfernen. Der vom schwarzen Öl übernommene Organismus bleibt nicht bei Bewusstsein, er wird von dem schwarzen Öl kontrolliert und ist ein Teil Puritys. Das schwarze Öl ist nicht einfach nur eine einfache Flüssigkeit, die auf einen Wirt wartet oder drauf, zu einem grauen Außerirdischen zu werden. Das schwarze Öl ist der Außerirdische, es kann denken und ist verantwortlich für nahezu alle außerirdischen Aktivitäten, die wir gesehen haben. Es kann zu einem einzigen DNS-Strang reduziert werden. In diesem Fall wird es als Virus bezeichnet. Seine schwarze, flüssige Form kann dem Virus zugeschrieben werden, welches in Kohlenwasserstoff schwimmt. Es kann ähnliche Flüssigkeiten wie zum Beispiel Maschinenöl als Träger verwenden, um sich zu verbreiten. Um bei der Virusanalogie zu bleiben: Ein Lebewesen, das ein Wirt ist, ist infiziert mit dem schwarzem Öl und ein anderes Lebewesen, dass nicht als Wirt dienen kann ist immun gegen das schwarze Öl.

2) Das schwarze Öl kann auch die Entwicklung einer außerirdischen biologischen Einheit im Wirtskörper auslösen. Die Entwicklung und das Schlüpfen dieses Organismus tötet seinen Wirt. Der Organismus ist eine große, monströse Kreatur durch deren Adern schwarzes Öl fließt.

3) Wenn diese “Alien-Kreatur” frisst und wächst, häutet sie sich, um ein kleiner, grauer Außerirdischer zu werden. Das schwarze Öl bleibt das denkende Zentrum, welches sich im Kopf des Grauen sammelt. Im restlichen Körper fließt eine giftige, grüne Flüssigkeit, die das schwarze Öl-Virus enthält. Diese Flüssigkeit ähnelt dem menschlichen Blut und hat kein Bewusstsein. Diese Grauen sind die Gesellschaftsform des schwarzen Öls. Die Form, in der diese bewusste Wesenheit eine Zivilisation aufbauen kann. Die Grauen kennen keine Krankheiten und kommunizieren miteinander durch Telepathie.

4) In dieser Phase können sich die Grauen sexuell fortpflanzen. Dies impliziert Schwangerschaft und embryonische Entwicklung.

Purity entwickelte fortschrittliche Technologie und wurde mittels Raumfahrt eine namhafte Macht in der Galaxie. Purity erschuf höchst automatisierte Raumschiffe, die sich bei Beschädigung selbsttätig reparieren können, intelligente Kraftfelder und unsichtbare Felder, Peilsender mit Nanotechnologie, Heilfelder und viele andere Technologien, die der Menschheit als Magie vorkommen würden.

Purity ist sehr alt, sogar älter als das Leben auf der Erde selbst. Es existiert die Theorie, dass die natürliche Entwicklung von Purity es schrittweise näher an seine Ausrottung bringt. Dadurch entwickelte Purity einen Plan, der in seiner Größe und Zeitspanne seinesgleichen sucht. Durch die gesamte Galaxie würde es Leben erschaffen oder seine Entwicklung auf verschiedenen Planeten begünstigen und die Evolution des Lebens durch Milliarden von Jahren begleiten – bis sich eine Wesenheit, die sich für den Reifeprozess eignet, erscheinen würde. Bis zu diesem Zeitpunkt würde Purity in Stillstand verharren, wartend.

Purity würde dann diese Wesenheit übernehmen, reifen und gewissermaßen einen vollkommen neuen Bestand von Grauen erschaffen: eine Kolonisierung oder einen gedeihenden Widerstand. Auf der Erde würde dieser Wirt die menschliche Rasse sein. Nach Milliarden Jahren der Evolution und Erkundung des Weltraums war Puritys Macht geschwächt. Mit dem Besitz eines Planeten, auf dem Purity wieder Kräfte sammeln und neu belebt werden könnte, wäre das Überleben der Rasse so gut wie gesichert.

Gestaltwandler und die gesichtslosen Rebellen

Purity erschuf die Rasse der Gestaltwandler mit einer Blaupause seines eigenen Genoms. Sie ähneln physisch den Menschen und können sich mit Purity infizieren. Sie können jedoch die Form ihrer Körper bis zu einem gewissen Grad verändern und sich selbst oder andere mit ihrer Hand heilen. Eine grüne Flüssigkeit fließt durch ihre Venen, ähnlich der der Grauen, nur dass ihre nicht das schwarze Öl enthält. Die Rasse der Gestaltwandler entwickelte sich selbständig auf einem Planeten, der zur Konstellation von Kassiopeia gehört. Als die Zeit reif war, kolonisierte Purity den Planeten der Gestaltwandler und löschte den Großteil von ihnen dabei nahezu aus. Die Überlebenden bildeten eine Widerstandsbewegung, die einen Guerillakrieg gegen Purity führt. Sie verstümmelten sich so, dass sie sich nicht mehr mit Purity anstecken können (in dem sie beispielsweise ihre Gesichtsöffnungen vernähen). Von da an wurden sie als die gesichtslosen Rebellen bezeichnet.

Ein Gestaltwandler ist als Wirt widerstandfähiger als ein Mensch. Um die Erde zu unterwandern benutzte Purity Gestaltwandler-Wirte. Purity führte außerdem genetische Versuche an den Gestaltwandlern durch. Einer von ihnen wurde geklont und seine Klone wurden mit Purity infiziert. Diese von Purity kontrollierten Gestaltwandler sind die außerirdischen Kopfgeldjäger. Der ursprüngliche, nicht-infizierte Gestaltwandler, der geklont wurde, entkam und befreite einige seiner nicht infizierten Klone. Sie schlossen sich den Rebellen an, wobei der ursprüngliche Gestaltwandler ihr Anführer wurde.

Terrestrische Entwicklungsgeschichte und das Kolonisierungsprojekt

Vor circa 3,7 Milliarden Jahren erreichte Purity die unfruchtbare Erde und erschuf mithilfe des Urschleims, der bereits vorhanden war, und dem genetischen Material des schwarzen Öls Leben. Purity verschwand, ein Teil verblieb jedoch ruhend in Form von Ölvorkommen und in Höhlen unter der Erde oder in Raumschiff-Außenposten. Für Milliarden von Jahren beeinflusste die Technologie, die Purity zurückgelassen hatte, die Evolution auf der Erde sowie die natürliche Entwicklung und löste große Massensterben aus, die Platz für neue Arten schufen.

Dies alles führte zur von Purity geplanten Entwicklung der Menschheit, welche genetisches Material von sich elbst und anderen terrestrischen Organismen verwendete. Große Teile der außerirdischen DNS wurden in die menschliche DNS eingelagert und deaktiviert. Diese würden als Orientierungshilfe für die Entwicklung eines vollständigen außerirdischen Organismus fungieren, sobald das schwarze Öl den Wirt infiziert hat. Die kulturelle Entwicklung der Menschheit wurde durch Puritys Technologie vorangetrieben. Durch diese erhielt die Menschheit die heiligen Texte der Weltreligionen (Judentum, Christentum und des Islam), “Wunder” wurden getätigt, um die Religionen zu unterstützen, wie beispielsweise die Plagen des Mose, Heilungen und Auferstehungen.

Die Menschen gedeihten und bevölkerten die Erde, ganz nach Puritys Plan. Alle Menschen, die sich mit dem schwarzen Öl infizierten, wenn sie eines der unterirdischen Lager entdeckten, wurden zu einem großen Schiff unterhalb der Antarktis gebracht, das später unter dem Namen ‘Basis 1’ bekannt wurde. Dort wurden sie in Stillstand versetzt, welche den Entwicklungsprozess der grauen Außerirdischen bis zum Einsetzen der Kolonisierung verlangsamte. Das Datum für die Kolonisierung wurde auf den 22. Dezember 2012 festgesetzt.

Die Anasazi, eine Gruppe amerikanischer Ureinwohner, übernahmen die Sprache und die Schriften Puritys. Aufgrund des großen Wissensschatzes, den die Anasazi über Purity erlangten, wurden sie entführt und bis zur Ausrottung gejagt. Das Wissen über die Schriften Puritys existiert noch heute unter den Navajo.

Quellen: 2X25: Anasazi, Fight the Future, 6X01: The Beginning, 6X22: Biogenesis, 7X03: The Sixth Extinction, “The Real Science behind the X-Files” von Anne Simon
Tunguska und der schwarze Krebs

Dieselben entwicklungsgeschichtlichen Anstrengungen wurden auf dem Mars unternommen. Purity brachte Leben zu einem Planeten, der zu dieser Zeit erfolgversprechend schien. Aber das Leben entwickelte sich dort nicht und der Mars wurde zu einem verlassenen Planeten. Der einzige lebende Organismus, der überlebte, war das schwarze Öl, das sich – wie auf der Erde – unterirdisch versteckte.

Im Jahr 1908 explodierte ein Meteorit über Sibirien und zerstörte die Landschaft. Dieser Meteorit war ein Gesteinsbrocken vom Mars, der durch ein zufälliges, kosmisches Ereignis in den Weltraum geschleudert wurde. Im Inneren dieses Steins befand sich das schwarze Öl. Durch den Aufprall auf der Erde war es sehr geschwächt – so sehr, dass es, als es in einen Wirt eindrang, nicht in der Lage war, den Körper zu bewegen, den Wirt zu übernehmen oder die Entwicklung eines außerirdischem Organismus auszulösen. Der Wirt fiel nur in eine Art komatösen Zustand. Aus diesem Grund nannten die Russen, die es entdeckt hatten, Purity den ‘schwarzen Krebs’.

Die Russen sahen militärisches Potential in dem virusähnlichen Organismus, dass Koma auslöste. Denn es könnte als äußerst effektive biologische Waffe eingesetzt werden. Schließlich landete es in den Händen des irakischen Anführers Saddam Hussein, der es im Golf-Krieg (1989-1991) gegen die US-Truppen einsetze. Auf diesen Wegen kamen Proben des schwarzen Krebs in die Hände der amerikanischen Regierung.

< Abschnitt 0 | Abschnitt 2 > | E.T.C 2004-2008

 

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This blog is kept spam free by WP-SpamFree.